Kontakt Spenden

Kontakt




Gesellschaftsspiel Eureka


Fazit

Eureka ist im Prinzip ein Quizspiel. Die Zahl der zu erratenden Begriffe ist nicht besonders hoch (308), weil es aber keine Zuordnung zu Fragen gibt, macht das überhaupt nichts aus. Jedes Mal wenn der Begriff wieder auftaucht, öffnen sich die Türchen in einer anderen Reihenfolge. Langzeitspaß ist also garantiert.

Die Ausstattung ist einfach gehalten, erfüllt ihren Zweck aber vollkommen. Auch die Gummirolle an der Kartenbox, mihilfe der man die vorderste Begriffkarte entnehmen kann, funktioniert perfekt. Somit ist sichergestellt, dass alle Spieler am selben Begriff rätseln können. Niemand muss z.B. eine Runde als Vorleser verbringen.

Die optimale Spielerzahl würde ich mit drei bis vier beziffern. Spielen mehr Personen, ist ein Begriff unter Umständen schon gelöst, ehe man das erste Mal an die Reihe kommt. Oder man war anfangs an der Reihe und kannte nur zwei Buchstaben der Lösung - unmöglich hier korrekt zu lösen. Man kann es natürlich trotzdem probieren - aber dann ist der Begriff in jedem Fall raus und es kommt ein neuer, man selbst hat eine stattliche Zahl an Minuspunkten kassiert. Aus selbigem Grund sind die roten Begriffe nicht ganz fair.

Für Regelfragen oder Diskussionen nutze bitte das Forum!

Teilen mit facebook google+ twitter

Kommentar verfassen

Ähnliche Spiele

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir

Spieleranzahl: 2 bis 6

Alter: ab 10 Jahren

Spieldauer: 30 Minuten

Preis: 0 Euro

Erscheinungsjahr: 1997

Verlag: Amigo

Autor: Haim Shafir

Grafiker: Franz Vohwinkel

Genre: Worte

Zubehör:

77 Begriffskarten, 2 Würfel, 1 Kartenbox 1 Spielanleitung

Werbung:
Eureka jetzt günstig bei Spiele-Offensive.de kaufen.