Alien Covenant

Was kommt und was läuft in den Kinos?

Moderatoren: Arno Steinwender, Jörg Domberger, jumpwalker, Philipp Stoklassa

Benutzeravatar
Carposept
Gelegenheitsspieler
Gelegenheitsspieler
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 21. Mai 2017, 20:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ottersberg
Kontaktdaten:

Re: Alien Covenant

Beitragvon Carposept » Sonntag 28. Mai 2017, 14:48

In Deutschland ist der Film FSK 16. In der Freigabebegründung heißt es: „Der Film baut langsam Spannung auf, bevor die Dramatik sich mehr und mehr steigert. Dabei arbeitet er mit typischen Genre-Elementen und weist eine klare Gut-Böse-Zeichnung mit einer differenziert gezeichneten Protagonistin auf. Jugendliche ab 16 sind in der Lage, diese nie selbstzweckhaft ausgespielten Passagen in den eindeutig phantastischen Kontext einzuordnen und sich ausreichend zu distanzieren. Da der Film zudem in Gestalt seiner Heldin Werte wie Solidarität und Empathie betont, ist für die Altersgruppe keine negative Wirkung zu befürchten.

Benutzeravatar
Poes_Rabe
Halbgott der Spiele
Halbgott der Spiele
Beiträge: 1751
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 12:58
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Bohnanza, Die Siedler von Catan, Smallworld, Funkenschlag, Can't Stop, RoboRally, Pitch Car, Formula D, Rallyman, Inkognito, Pandemie, Junta - Viva el Presidente, Scopa, Mah Jongg, DKT Dynamic & DKT Alpen, Sid Meier's Civilization - Das Brettspiel, King of Tokyo, Runebound, Descent (Edition 2), Pen & Paper-Rollenspiele mit interessantem Setting (bevorzugt Non-Fantasy)
Wohnort: Wien - Simmering

Re: Alien Covenant

Beitragvon Poes_Rabe » Donnerstag 27. Juli 2017, 11:41

So, jetzt hab ich, schwerer Alien-Fan (weshalb für mich auch nur Teil 1-3 existieren) ihn auch gesehen. Ich erwartete eine mittelschwere Katastrophe... und hab genau das bekommen. Gut, man darf wohl nicht erwarten, dass noch einmal ein "Aliens - Die Rückkehr" rauskommt (meiner bescheidenen Ansicht nach das beste Sequel der Filmgeschichte EVER... vielleicht noch abgesehen von Pate II und The Dark Knight), aber SOWAS!!!

Ich könnte jetzt absätzeweise darüber schwafeln, dass Ridley Scott seinen eigen Film nur neu nachkopiert und das Ende von Teil 2 dranklatscht, mich über die fehlenden Raumanzüge auslassen oder darauf hinweisen, dass der finale Twist ungefähr so überraschend ist wie die Überraschung, dass Weihnachten auf einen 24.12. fällt, aber wenn ich die Diskussion so überblicke, sind diese Punkte schon abgefrühstückt, daher meinen persönlichen Überhammer in der Story, das Plothole, dass groß genug ist, dass man die selige Nostromo quer hindurchfliegen kann:

!!!ACHTUNG SPOILER!!!

Unser Evil Robot hat also die Biester aus dem geschaffen, was der Planet als Monsterrohmaterial geboten hat, um die Menschheit zu eliminieren. Es hat also - denkt er - die Viecher VERBESSERT.

Gut, dann lasst uns jetzt mal über folgende Frage sinnieren:

Was ist gefährlicher: Ein Facehugger, der zwar creepy aussieht, bei dem ich aber zumindest die Chance habe, das Ding abzuknallen, bevor's an mir hängt, oder infizierende Sporen, von denen ich nicht mal weiß, dass sie da sind?
Genau...

(BTW: Vielleicht hab ich was falsch in Erinnerung, aber was machte eigentlich der Riesenfacehugger am Ende von Prometheus in der Geschichte? Okay, ich hab Prometheus größtenteils verdrängt, was mir bei dem Schnarcher nicht schwer fiel...)

:movie0
"So gut ist es uns noch nie gegangen" sagten die Gänse zu den Karpfen kurz vor Weihnachten... (Lukas Resetarits)

Bild

Benutzeravatar
jumpwalker
Halbgott der Spiele
Halbgott der Spiele
Beiträge: 1849
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 15:46
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: aktuelle Top 5: Firefly - Das Brettspiel | T.I.M.E Stories | Conan | Star Trek Ascendancy | Fortune & Glory
Wohnort: Niederösterreich. Nordöstlich von Oberösterreich gelegen. Also eigentlich Nordostoberösterreich.

Re: Alien Covenant

Beitragvon jumpwalker » Donnerstag 27. Juli 2017, 13:07

Auf das Alien-Universum bezogen hat's Ridley Scott kreativmäßig aber so was von eindeutig hinter sich...
Noch dazu schränkt er mit jeder weiteren Fortsetzung das weite Feld der Phatasie, das am Ende des Originals das Kinopublikum beschäftigen konnte, ("Woher kommen die Viecher...?" Wer hat sie transportiert...?" "Weshalb wurden sie transportiert...?") völlig unnötigerweise komplett ein. Blödsinnig, dem Zuschauer alles - noch dazu so krampfhaft - haarklein erklären zu wollen. Da geht viel von der ursprünglichen Magie verloren...

Das Franchise sollte - wenn es denn überhaupt noch möglich ist - rasch ein anderer Regisseur übernehmen - ein bisserl visionäres Denken würde guttun.
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. (Sir Karl Popper)
Meine Brettspielsammlung: http://www.boardgamegeek.com/collection/user/jumpwalker

Benutzeravatar
Poes_Rabe
Halbgott der Spiele
Halbgott der Spiele
Beiträge: 1751
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 12:58
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Bohnanza, Die Siedler von Catan, Smallworld, Funkenschlag, Can't Stop, RoboRally, Pitch Car, Formula D, Rallyman, Inkognito, Pandemie, Junta - Viva el Presidente, Scopa, Mah Jongg, DKT Dynamic & DKT Alpen, Sid Meier's Civilization - Das Brettspiel, King of Tokyo, Runebound, Descent (Edition 2), Pen & Paper-Rollenspiele mit interessantem Setting (bevorzugt Non-Fantasy)
Wohnort: Wien - Simmering

Re: Alien Covenant

Beitragvon Poes_Rabe » Freitag 28. Juli 2017, 09:31

Das Franchise sollte - wenn es denn überhaupt noch möglich ist - rasch ein anderer Regisseur übernehmen - ein bisserl visionäres Denken würde guttun.

Ich fürchte, bei dem Schaden, den Ridley Scott nicht zuletzt mit Alien Covenant angerichtet hat, könnten selbst Christopher Nolan, Stanley Kubrick und Bryan Singer in Personalunion nichts mehr retten...
"So gut ist es uns noch nie gegangen" sagten die Gänse zu den Karpfen kurz vor Weihnachten... (Lukas Resetarits)

Bild

B.Schweizer
Spiele Neuling
Spiele Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 23. August 2017, 22:33
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Rainbow Six Siege, Rocket League

Re: Alien Covenant

Beitragvon B.Schweizer » Donnerstag 24. August 2017, 09:48

Hallo zusammen,

wie man sehen kann gehen die Meinungen auseinander.
Ich für meinen Teil fand die Mischung der beiden Filme für gelungen, genauso wie Alien vs-. Predator.
Ich bin mal gespannt was noch für Filme in deiser Richtung kommen werden.
Von gibt es auf jedenfalls einen Daumen hoch!

@Philipp, die Alternative hätten se ja auch machen können :D

Benutzeravatar
Thesse
Vielspieler
Vielspieler
Beiträge: 48
Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 14:47
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Fifa, South Park (beide), The Witcher, Tomb Raider, TES (alle Teile)
Wohnort: Großheubach

Re: Alien Covenant

Beitragvon Thesse » Montag 13. November 2017, 01:05

Ich fand die Filme auch toll! Ich bin riesiger Fan der Reihe und muss sagen, klar ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber trotzdem toll! :)
Don't matter to die, you always get 3 continues.


Zurück zu „Filmkritiken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste