Oscar Bingo 2017

Was kommt und was läuft in den Kinos?

Moderatoren: Arno Steinwender, Jörg Domberger, jumpwalker, Philipp Stoklassa

Benutzeravatar
jumpwalker
Halbgott der Spiele
Halbgott der Spiele
Beiträge: 1731
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 15:46
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: aktuelle Top 5: Firefly - Das Brettspiel | T.I.M.E Stories | Star Trek Fleet Captains | Star Trek Ascendancy | Fortune & Glory
Wohnort: Niederösterreich. Nordöstlich von Oberösterreich gelegen. Also eigentlich Nordostoberösterreich.

Re: Oscar Bingo 2017

Beitragvon jumpwalker » Montag 27. Februar 2017, 07:23

Naja, die ganze Angelegenheit war dann doch nicht so politisch motiviert wie von mir vermutet.

Insgesamt war das eine ziemliche Mainstream-Sache diesmal. Keine wirklichen Überraschungen - mit Ausnahme von Emma Stone, die für "La La Land" meiner Ansicht nicht mal eine Nominierung hätte erhalten dürfen. Das sie ihn dann sogar gewonnen hat, ist halt schon ein wenig jenseitig. In dieser Kategorie war die Konkurrenz ja eigentlich übermächtig.

Und obwohl ich so ganz und gar und überhaupt kein Muscial-Fan bin (eher das Gegenteil) und ich "La La Land" dennoch für völlig gelungen halte - das schreibe ich in meinem Fall dem überaus tollen Ende des Films zu - ist der von der Anzahl der Awards einfach völlig überbewertet. Keine Ahnung, welchen Nerv der Film bei der Academy erwischt hat. Bei Song, Soundtrack und Kamera kann ich jedenfalls gut mit, die drei Kategorien hat er sich auch tatsächlich verdient. Aber beste Regie und beste Hauptdarstellerin? Das muss mir mal jemand erklären bei Gelgenheit...

Leider war's heuer unspektakulär. Schad.
Wir sehen/lesen uns wieder beim Oscar Bingo 2018!
jumpwalker
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. (Sir Karl Popper)
Meine Brettspielsammlung: http://www.boardgamegeek.com/collection/user/jumpwalker

Benutzeravatar
Christoph Ledinger
Team
Team
Beiträge: 4228
Registriert: Samstag 10. Januar 2004, 23:26
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Ruhm für Rom, Bluff, Hawaii, Dicerun, Yspahan... also strategische Spiele und Bluffspiele - aber nicht nur. Fantasy, Rollenspiele, Krimispiele etc. eher weniger.
Wohnort: Traiskirchen, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Oscar Bingo 2017

Beitragvon Christoph Ledinger » Montag 27. Februar 2017, 08:42

Ähm.. Lalaland ist es nicht geworden. ob das zählen jetzt stimmt hab ich nicht geschaut.

der philipp postet ja nur so spät, damit er sich an den Tipps der anderen orientieren kann. ;-)

Lg c
Das O in meinem Nick ist ein großes o! Oe wie Österreich. ;-)
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Goethe)

Benutzeravatar
jumpwalker
Halbgott der Spiele
Halbgott der Spiele
Beiträge: 1731
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 15:46
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: aktuelle Top 5: Firefly - Das Brettspiel | T.I.M.E Stories | Star Trek Fleet Captains | Star Trek Ascendancy | Fortune & Glory
Wohnort: Niederösterreich. Nordöstlich von Oberösterreich gelegen. Also eigentlich Nordostoberösterreich.

Re: Oscar Bingo 2017

Beitragvon jumpwalker » Montag 27. Februar 2017, 09:05

Christoph Ledinger hat geschrieben:Ähm.. Lalaland ist es nicht geworden.

Hab ich soeben korrigiert. War offenbar eine - mehr als peinliche - Panne während der Zeremonie. Das ändert auch ein bisserl was an unserer Endwertung (ist im Endergebnis jetzt auch schon eingearbeitet).
Das gibt mir wenigstens wieder ein bisserl Vertrauen in die Gerechtigkeit zurück (mit "La La Land" als bestem Film hätt ich so ganz und gar nicht leben können...). Und in mein politisches Sensorium ebenso.
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. (Sir Karl Popper)
Meine Brettspielsammlung: http://www.boardgamegeek.com/collection/user/jumpwalker

Benutzeravatar
Philipp Stoklassa
Team
Team
Beiträge: 908
Registriert: Donnerstag 14. Juni 2012, 16:13
Geschlecht: männlich

Re: Oscar Bingo 2017

Beitragvon Philipp Stoklassa » Dienstag 28. Februar 2017, 12:24

Drum schrieb ich ja, dass ich zumindest für 5 Minuten recht hatte, was den besten Film angeht :P
Wie gesagt, würdiger Gewinner, absolut guter Film, mit persönlich hat La La Land da dennoch ein bisschen besser gefallen - aber ja, wie soll man einem Film, in dem es um schwarze UND homosexualität den Oscar nicht geben. ;)

Beste Regie finde ich vollkommen legitim, beste Hauptdarstellerin finde ich auch komisch, aber da ist die Academy immer ein wenig seltsam (Jennifer Lawrance hat mittlerweile gefühlt so viele Nominierungen wie Meryl Streep).


Und sooo eindeutig wie da dauernd geschrieben wird war das Bingo-Endergebnis ja dieses Jahr auch wieder nicht, es ist nur ein Punkt unterschied. Das hätte leicht anders auch ausgehen können. (Ja, ist es zwar nicht, aber hätte. ;) )
Und Ledi war als Neueinsteiger jetzt auch nicht so weit weg. :)

@selbigen: es hängt tatsächlich damit zusammen, dass es immer 1-2 Filme gibt, deren Österreichstart erst nach den Oscars ist und ich den deswegen am selben Abend bei der Vorpremiere im Gartenbau sehen "muss". Und es macht für mich einfach wenig Sinn eine Bewertung abzugeben, wenn ich die Filme nicht gesehen hab. Ich nehm das ja ernst. ;)
In diesem Zusammenhang sei euch Hell or Highwater mit Jeff Bridges ans Herz gelegt. Sehr cooler Film mit viel schwarzem Humor.

Benutzeravatar
jumpwalker
Halbgott der Spiele
Halbgott der Spiele
Beiträge: 1731
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 15:46
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: aktuelle Top 5: Firefly - Das Brettspiel | T.I.M.E Stories | Star Trek Fleet Captains | Star Trek Ascendancy | Fortune & Glory
Wohnort: Niederösterreich. Nordöstlich von Oberösterreich gelegen. Also eigentlich Nordostoberösterreich.

Re: Oscar Bingo 2017

Beitragvon jumpwalker » Dienstag 28. Februar 2017, 20:22

Philipp Stoklassa hat geschrieben:In diesem Zusammenhang sei euch Hell or Highwater mit Jeff Bridges ans Herz gelegt.

Den hab ich auf alle Fälle auf meiner Liste. Kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal einen Film ausgelassen hab, in dem Jeff Bridges mit dabei war.

Bei dieser Gelegenheit: Wieder mal eine ebenso aufrichtige wie tiefe Verbeugung vor dem diesjährigen Bingo-Gewinner! Nächstes Jahr hab ich jedenfalls vor, Dir während der Oscar-Nacht im Gartenbau Gesellschaft zu leisten. Ich hab zu diesem Anlass schon viele Jahre nicht mehr durchgemacht und werde mich 2018 dann auch endlich wieder ins Getümmel stürzen.

LG jumpwalker
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. (Sir Karl Popper)
Meine Brettspielsammlung: http://www.boardgamegeek.com/collection/user/jumpwalker

Benutzeravatar
Philipp Stoklassa
Team
Team
Beiträge: 908
Registriert: Donnerstag 14. Juni 2012, 16:13
Geschlecht: männlich

Re: Oscar Bingo 2017

Beitragvon Philipp Stoklassa » Mittwoch 1. März 2017, 13:39

Haha, sehr cool. :)
Wenn die Welt dann noch steht bin ich natürlich dabei. ;)

dieter99
Vielspieler
Vielspieler
Beiträge: 45
Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 15:31
Geschlecht: männlich

Re: Oscar Bingo 2017

Beitragvon dieter99 » Donnerstag 16. März 2017, 16:28

hahaha der Typ der La La Land versehentlich den Oscar gegeben hat, braucht jetzt Polizeischutz... man man man, die Leute spinnen doch alle!

Benutzeravatar
jumpwalker
Halbgott der Spiele
Halbgott der Spiele
Beiträge: 1731
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 15:46
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: aktuelle Top 5: Firefly - Das Brettspiel | T.I.M.E Stories | Star Trek Fleet Captains | Star Trek Ascendancy | Fortune & Glory
Wohnort: Niederösterreich. Nordöstlich von Oberösterreich gelegen. Also eigentlich Nordostoberösterreich.

Re: Oscar Bingo 2017

Beitragvon jumpwalker » Donnerstag 16. März 2017, 19:53

Dann wohl eher der gute Mann, der ihm hinter der Bühne den falschen Umschlag zugesteckt hat.
Der ist wiederum ein derart kleines Rädchen im Getriebe, dass der in der Zwischenzeit ganz sicher schon längst gefeuert wurde. Der braucht sich aber nicht zu fürchten, dessen Gesicht kennt die Öffentlichkeit ganz sicher nicht.

Bei dem "Typ auf der Bühne" handelte es sich um den nicht ganz so unbedeutenden Schauspieler Warren Beatty, Oscar-Preisträger und sechsmals für den Oscar nominiert. Der braucht - wenn überhaupt - nur aus dem Grund Polizeischutz, weil er in Hollywood eine lebende Legende ist.
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. (Sir Karl Popper)
Meine Brettspielsammlung: http://www.boardgamegeek.com/collection/user/jumpwalker

Benutzeravatar
Philipp Stoklassa
Team
Team
Beiträge: 908
Registriert: Donnerstag 14. Juni 2012, 16:13
Geschlecht: männlich

Re: Oscar Bingo 2017

Beitragvon Philipp Stoklassa » Freitag 17. März 2017, 12:17

Und er war's auch nicht. Er war verunsichert, hat nach einem 2. Umschlag gesucht und den Wisch dann Faye Dunaway gezeigt. Die sofort La La Land verkündet hat.
Verstehe nicht, warum er die ganze Zeit alles abkriegt. Weder hat er sich den Umschlag ausgesucht, noch den Gewinner verkündet. ;)

MarkusB
Spiele Neuling
Spiele Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 23. März 2017, 11:32
Geschlecht: männlich

Re: Oscar Bingo 2017

Beitragvon MarkusB » Samstag 25. März 2017, 17:24

Ich war letzte Woche in LaLaLand. Die Erwartungen waren nach dem Erfolg groß, die Enttäuschung umso größer

Benutzeravatar
Philipp Stoklassa
Team
Team
Beiträge: 908
Registriert: Donnerstag 14. Juni 2012, 16:13
Geschlecht: männlich

Re: Oscar Bingo 2017

Beitragvon Philipp Stoklassa » Montag 27. März 2017, 09:46

Das größte und meiner Meinung nach einzige Problem, das dieser Film hat, sind die überzogenen Erwartungen, die von überall aufgebaut wurden, die dann natürlich schwer zu erfüllen sind - nach den Oscars natürlich umso mehr.

Benutzeravatar
jumpwalker
Halbgott der Spiele
Halbgott der Spiele
Beiträge: 1731
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 15:46
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: aktuelle Top 5: Firefly - Das Brettspiel | T.I.M.E Stories | Star Trek Fleet Captains | Star Trek Ascendancy | Fortune & Glory
Wohnort: Niederösterreich. Nordöstlich von Oberösterreich gelegen. Also eigentlich Nordostoberösterreich.

Re: Oscar Bingo 2017

Beitragvon jumpwalker » Montag 27. März 2017, 11:37

jumpwalker hat geschrieben:Und obwohl ich so ganz und gar und überhaupt kein Muscial-Fan bin (eher das Gegenteil) und ich "La La Land" dennoch für völlig gelungen halte - das schreibe ich in meinem Fall dem überaus tollen Ende des Films zu - ist der von der Anzahl der Awards einfach völlig überbewertet.
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. (Sir Karl Popper)
Meine Brettspielsammlung: http://www.boardgamegeek.com/collection/user/jumpwalker

Benutzeravatar
Philipp Stoklassa
Team
Team
Beiträge: 908
Registriert: Donnerstag 14. Juni 2012, 16:13
Geschlecht: männlich

Re: Oscar Bingo 2017

Beitragvon Philipp Stoklassa » Montag 27. März 2017, 15:52

jumpwalker hat geschrieben:
jumpwalker hat geschrieben:Und obwohl ich so ganz und gar und überhaupt kein Muscial-Fan bin (eher das Gegenteil) und ich "La La Land" dennoch für völlig gelungen halte - das schreibe ich in meinem Fall dem überaus tollen Ende des Films zu - ist der von der Anzahl der Awards einfach völlig überbewertet.


Was mit dem recht schwachen Filmjahr zusammenhängt. Er ist also nicht mit der Riege an Filmen vergleichbar, die in der Vergangenheit womöglich bedeutend weniger oder gar keine Oscars erhalten haben. Dennoch ist in meinen Augen kein Oscar an La La Land (bis auf den der Hauptdarstellerin) zu Unrecht vergeben worden.

Die Anzahl an Awards steigert die Erwartungen aber natürlich wieder ungemein, und ja, denen kann der Film einfach nicht gerecht werden. Aber wie gesagt, der Film kann dafür ja nix. :)


Zurück zu „Filmkritiken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast