Horror Spiele - ohne Zukunft?

Allgemeine Diskussion über Videospiele

Moderatoren: Arno Steinwender, Jörg Domberger, Hannes

Benutzeravatar
Thesse
Vielspieler
Vielspieler
Beiträge: 48
Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 14:47
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Fifa, South Park (beide), The Witcher, Tomb Raider, TES (alle Teile)
Wohnort: Großheubach

Horror Spiele - ohne Zukunft?

Beitragvon Thesse » Sonntag 12. November 2017, 13:06

Moin ihr Lieben,

ich hab letztens einen Artikel gelesen, dass viele große Hersteller keine große Zukunft für Horrogames sehen, da die Absatzzahlen selbst bei den besten eher gering sind, da es wenig Leute gibt, die das Spielen mit der Angst mögen.

Wie seht ihr das denn? Ich zb. habe Silent Hill Spiele geliebt! Und das neue Resident Evil ist auch der Wahnsinn! Außerdem sind auch Spiele wie Dead Space, Alien oder The Evil Within zu nennen ... Ist es wirklich so, dass das wenige Leute kaufen?

Vielleicht wird es ja noch mehr in die Indie Szene gehen bei Spielen wie Amnesia, Outlast, Layers of Fear etc ... Ich liebe sie alle :)

Wie seht ihr das denn?
Don't matter to die, you always get 3 continues.

Simon Kriese
Team
Team
Beiträge: 1207
Registriert: Montag 27. Februar 2012, 18:16
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Puh, also generell: kooperativ, modulares Spielfeld, tolles Material und dichte Atmosphäre sind mal super :-)

Ganz weit oben auf jeden Fall: Space Alert & Descent 1. Edition
Wohnort: Wien - Wieden

Re: Horror Spiele - ohne Zukunft?

Beitragvon Simon Kriese » Sonntag 12. November 2017, 15:54

Ich persönlich genieße solche Spiele immer mit Vorsicht. Schlicht und einfach deshalb, weil sie bei mir durchaus wirken ;-) Dass das Genre ausstirbt, kann ich mir aber nicht vorstellen. Es gibt doch einige Zocker, die sehr drauf abfahren.
Jedes Spiel bedeutet etwas. - Johan Huizinga

Benutzeravatar
Thesse
Vielspieler
Vielspieler
Beiträge: 48
Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 14:47
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Fifa, South Park (beide), The Witcher, Tomb Raider, TES (alle Teile)
Wohnort: Großheubach

Re: Horror Spiele - ohne Zukunft?

Beitragvon Thesse » Montag 13. November 2017, 00:59

Ja also es geht wohl darum, dass die AAA Games davon immer weniger werden. Im Indie Bereich wird es sie immer geben ...

Also ich bin zb. super abgehärtet, was sowas betrifft ... aber ein Outlast oder bspw. ein RE7 schaffen es trotzdem noch immer, mir Angst einzujagen :D ... Nicht selten hab ich schon Zwangspausen einlegen müssen ...

Auf RE7 VR bin ich super heiß, leider besitze ich keine PS4 ... Hm ...
Don't matter to die, you always get 3 continues.

Simon Kriese
Team
Team
Beiträge: 1207
Registriert: Montag 27. Februar 2012, 18:16
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Puh, also generell: kooperativ, modulares Spielfeld, tolles Material und dichte Atmosphäre sind mal super :-)

Ganz weit oben auf jeden Fall: Space Alert & Descent 1. Edition
Wohnort: Wien - Wieden

Re: Horror Spiele - ohne Zukunft?

Beitragvon Simon Kriese » Montag 13. November 2017, 19:44

Outlast habe ich mich stellenweise regelrecht durchzwingen müssen ;-) Und vom P.T. zu Silent Hill will ich gar nicht erst anfangen...
Jedes Spiel bedeutet etwas. - Johan Huizinga

Benutzeravatar
Thesse
Vielspieler
Vielspieler
Beiträge: 48
Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 14:47
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Fifa, South Park (beide), The Witcher, Tomb Raider, TES (alle Teile)
Wohnort: Großheubach

Re: Horror Spiele - ohne Zukunft?

Beitragvon Thesse » Montag 20. November 2017, 02:17

Outlast (ohne zu spoilern) sorgt ja schon relativ früh dafür, dass man weiß wo es lang geht :) Silent Hill ... ich war soo traurig als das neue Silent Hills eingestellt wurde ... ich hoffe, da kommt noch mal etwas! Irgendwann :)
Don't matter to die, you always get 3 continues.

Benutzeravatar
dennisH92
Vielspieler
Vielspieler
Beiträge: 25
Registriert: Montag 8. Oktober 2018, 21:49
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Die Siedler von Catan, Hanafuda, Romme, Billiard, Badminton, The Last of Us, Detroit: Become Human

Re: Horror Spiele - ohne Zukunft?

Beitragvon dennisH92 » Montag 22. Oktober 2018, 14:43

Ich denke, dass die Verkaufszahlen vielleicht aufgrund der großen Streamer-Szene, vorallem bei Twitch, und auch aufgrund der ganzen Lets Play Youtuber runter gegangen seien könnte, schließlich ist es doch viel leichter jemand anderem dabei zuzuschauen, anstatt es selbst zu spielen.
Resident Evil 7 und das DLC Resident Evil: Biohazard fand ich ebenfalls erste Klasse und ganz anders als den Rest des Merchandises! Ich freue mich sehr auf das Remake von Resident Evil 2, welches im Januar erscheint, der spielbare Trailer war schon sehr spannend :D


Zurück zu „Videospiele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste